Kulturrouten des Europarats

Reisethemen > Kulturrouten des Europarats
Logo Europäischer Kulturrouten

HintergrundBearbeiten

 
Mitglieder des Europarats

Was ist der Europarat?Bearbeiten

Der Europarat engl: Council of Europe CoE wurde im Mai 1949 gegründet, ihm gehören 47 Staaten mit rund 820 Millionen Bürgern an. Er ist ein Forum für allgemeine europäische Fragen und hat die Aufgabe, die Zusammenarbeit unter den Mitgliedern zu verwirklichen. Sitz des Europarats ist der Europapalast in Straßburg.

Ähnliche Begriffe:Bearbeiten

Aufgaben des EuroparatsBearbeiten

Der Europarat ist ein Forum für Debatten über allgemeine europäische Fragen. In seinem Rahmen werden zwischenstaatliche, völkerrechtlich verbindliche Abkommen (Europarats-Konventionen, etwa die Europäische Menschenrechtskonvention) mit dem Ziel abgeschlossen, das gemeinsame Erbe zu bewahren und wirtschaftlichen und sozialen Fortschritt zu fördern.

Seit 1993 widmet sich der Europarat verstärkt der Wahrung der demokratischen Sicherheit. Dazu zählen insbesondere:

  • der Einsatz für die Menschenrechte
  • die Sicherung emokratischer Grundsätze] sowie
  • rechtsstaatliche Grundprinzipien
  • Bekämpfung des Terrorismus
  • Förderung des wirtschaftlichen und sozialen Fortschritts
  • Förderung der kulturellen Zusammenarbeit

KulturroutenBearbeiten

Was sind Kulturrouten?Bearbeiten

Eine Route ist reale oder virtuelle Verbindung zwischen mehreren Orten. Unter Kultur versteht man die von Menschen geschaffenen Dinge materieller oder geistiger Art, seien es Kunst, Musik, Religion, Technik,

Am Anfang waren die KulturwegeBearbeiten

Im Jahr 1985 wurde mit der Realisierung der Kulturwege begonnen. Bereits 1987 wurde der Jakobsweg als europäische Kulturstraße zertifiziert. Typisch für diese Art Kulturstraßen:

  • es gibt mehr oder weniger gut ausgeschildete Wege,
  • sie sind länderübergreifend,
  • es gibt direkte Verbindungen und Seitenwege.
  • und bei einigen Kulturwegen gibt es ganze Netzwerke von Straßen und Wegen.

Damit sie als Kulturwege anerkannt werden, müssen diese Wege Mindestvoraussetzungen aufweisen. Dann können sie ein Zertifikat über ihre Qualität erhalten. Diese Zertifizierung muss alle drei Jahre wiederholt werden, im anderen Fall wird sie wieder aberkannt. Inzwischen wurden die Kulturwege in Kulturrouten umbenannt.

Europäische KulturroutenBearbeiten

Die Kulturrouten zeigen das gemeinsame kulturelle Erbe der europäischen Bürger. Sie bieten die Möglichkeit eines Tourismus, bei dem diese gemeinsamen Werte aufgezeigt werden können.

Vorhandene KulturroutenBearbeiten

  1. Jakobsweg 1987
  2. Hanse 1991
  3. Die Kulturroute der Wikinger (1993)
  4. Die Via Francigena (Frankenwege, 1994)
  5. Das Erbe von Al-Andalus (1997)
  6. Die Mozart-Wege (2002)
  7. Die Routen der Phönizier (2003)
  8. Die Eisenstraße in den Pyrenäen (2004)
  9. Europäische Routen des Jüdischen Erbes (2004)
  10. Die Cluniazensischen Stätten in Europa (2005)
  11. Die Straßen des Ölbaums (2005)
  12. Der Martinusweg (2005)
  13. Die Via Regia (Königsstraße, 2005)
  14. Transromanica, die Romanische Straße des Europäischen Kulturerbes (der deutsche Teil ist die Straße der Romanik, 2007)
  15. Iter Vitis (die Wege der Weinberge, 2009)
  16. Der Olavsweg (2010)
  17. Die Wege der prähistorischen Steinkunst (2010)
  18. Die Europäische Route der Zisterzienserabteien (2010)
  19. Die Europäische Route der Friedhofskultur (2010)
  20. Die Europäische Route historischer Thermalstädte (2010)
  21. Die Europäische Keramikstraße (2012)
  22. Die Europäischen Routen der Megalithkultur (2013) (der Abschnitt in Niedersachsen nennt sich seit 2006 Straße der Megalithkultur)
  23. Der Europäische Kulturfernwanderweg Hugenotten- und Waldenserpfad (2013)
  24. ATRIUM – Architecture of Totalitarian Regimes of the 20th Century in Europe’s Urban Memory (2014)
  25. Das Europäische Jugendstil-Netzwerk (2014)
  26. Via Habsburg (2014)
  27. Auf den Spuren römischer Kaiser und des Weines (2015)
  28. Die europäischen Wege von Kaiser Karl V (2015)
  29. Auf den Spuren von Robert Louis Stevenson (2015)
  30. Destination Napoleon (2015)
  31. Befestigte Städte der Grande Region (2016)
  32. Die Impressionismus Routen (2018)
  33. Via Charlemagne (2018)
  34. Die Europäische Route der Industriekultur (2019)
  35. Die Straße des Eisernen Vorhangs (2019)
  36. Le Corbusier Destinations: Architekturpromenaden (2019)
  37. Die Route der Befreiung Europas (2019)
  38. Die Routen der Reformation (2019).
  39. Die Europäische Route historischer Gärten (2020)
  40. Via Romea Germanica (2020)

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.